Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Matthias Reim
matthiasreim


1957
Am 26.11. wird Matthias Reim in Korbach/Nordhessen geboren (Sternzeichen also Schütze). Er ist der zweite von insgesamt vier Brüdern, sein Vater ist Oberstudiendirektor.

1968
Der 10-jährige Matthias - er besucht inzwischen das Gymnasium - gründet eine Schülerband unter dem sinnigen Namen “Rhyme River Union” und feiert erste, bescheidene Erfolge ... Seine Leistungen in der Schule dagegen sind eher durchschnittlich.
1971
Ein wichtiges Jahr im Leben des jungen Reim: Zur Konfirmation bekommt er seine erste richtige Gitarre geschenkt: Für Fachleute: Eine schwedische Hagstrøm II.
1976
Abitur. Auf Wunsch des Vaters beginnt Reim in Göttingen Germanistik und Anglistik zu studieren. Aber neben dem Studium macht er weiter Musik, spielt und singt in Diskotheken. Er heiratet zu ersten Mal - eine typische Studenten-Ehe. Sie wird nach einigen Jahren wieder auseinander brechen...
1980
Reim hat inzwischen sein Studium abgebrochen und beschlossen, Musiker zu werden. Er komponiert für Künstler wie Roy Black, Jürgen Drews und Bernhard Brink. Aber er ist weit davon entfernt, wirklich erfolgreich zu sein.
1989
Er komponiert und textet einen Song, von dessen Hitqualitäten er überzeugt ist. Der Titel: “Verdammt, ich lieb’ Dich”. Aber – niemand will diese seltsame Liebeserklärung singen, so sehr er auch damit hausieren geht. Er beschließt, den umstrittenen Song selber zu singen.
1990
Die Schallplattenfirma Polydor bringt “Verdammt, ich lieb’ Dich”auf den Markt. Es wird die erfolgreichste Single-Veröffentlichung der 90er Jahre, das kurz darauf veröffentlichte Album verkauft rund 2 1/2 Millionen Exemplare - und Matthias Reim wird über Nacht zum Superstar.

Hören sie das Interview in völler Länge