Drucken

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

SoleilTillVanLoosen

 

Den Namen Soleil wird man sich merken müssen, denn die Musik-Newcomerin hat in diesem Jahr viel vor. Den Startschuss gibt die aus Polen stammende Sängerin und Songwriterin mit ihrer Video-Auskopplung zum Song „I Guess I Know Ya“. Mit dem Titel des aktuellen Videos macht die Musikerin zum ersten Mal auf sich und ihre brillante Soulstimme aufmerksam. Soleils Musik besticht durch Sinnlichkeit, einfühlsame Lyrics sowie eine exquisite Mischung aus samplelastigen Produktionen und ausdrucksstarken Vibes. Kurz zusammengefasst: Soleil ist bereit die Welt zu erobern.

 

 


Im Song „I Guess I Know Ya“ sorgt Soleil für Einblicke in ihr Seelenleben. Große Themen wie die Liebe auf den ersten Blick und Seelenverwandtschaft verschmelzen im Clip mit warmen Farben, Slow-Motion-Effekten und einer gefühlvollen Komposition gekonnt zu einer perfekten Symbiose. Soleil versprüht mit ihrem Video-Debüt eine gehörige Portion Leidenschaft und lässt die Hörer – getreu ihrem Künstlernamen – an einen wolkenlosen Sommerhimmel denken. Gepaart mit einer Stimme, die schnell an Soulgrößen wie Erykah Badu oder Jill Scott erinnern lässt, ist der Track eine Einladung zum Seele baumeln lassen, Genießen und eine Offenbarung, wie warm es klingen kann, wenn das Leben in Noten geschrieben wird.

Soleils Video-Single ist ein erster musikalischer Leckerbissen ihrer ganz eigenen künstlerischen Interpretationen des Hier und Jetzt. Ihre Musik geht unter die Haut und eines darf man wohl bereits jetzt mit Sicherheit sagen: Soleil ist ein Talent, von dem wir in Zukunft noch mehr hören wollen.

SOLEIL
Es sind die großen Fragen des Lebens, die Soleil schon immer faszinierten. In der Musik hat die Newcomerin mit polnischen Wurzeln schon in jungen Jahren ihre ganz persönliche Art und Weise gefunden, sich den Antworten darauf zu stellen. Inspiriert von HipHop, Jazz und Soul, macht sie bereits im zarten Alter von 14 Jahren ihre ersten Schritte als Sängerin. Sie nimmt an verschiedenen Jazzprojekten teil, arbeitet mit verschiedenen Künstlern und sammelt erste Erfahrungen im Songwriting. Wenige Jahre später spielt sie sich, gemeinsam mit dem Jam Session 2006 Gewinner „Surowa Wersja“, durch deutsche Bühnen.
 

In den Jahren 2008 bis 2011 zieht sich die studierte Psychologin als Künstlerin bewusst zurück. Sie widmet sich gezielt einer intensiven persönlichen Phase, macht sich auf die Suche nach dem „Menschsein“ und beginnt, ihre persönlichen Erfahrungen in Texte zu verpacken. So bastelt sie insgeheim an ihrer Karriere als Songwriterin und kommt ihrem großen Wunsch als Musikerin auf Solo-Pfaden zu wandern ab Ende 2012 immer näher.

Gemeinsam mit den Kölner Platin-Producern Drumkidz sowie den Beatproduzenten „Sterio“, Markus Kauert und Niels Freiheit, widmet sie sich die kommenden zwei Jahre nicht nur eingehend dem Feinschliff ihres Songwritings, sondern arbeitet intensiv daran, sich als Künstlerin zu verwirklichen.