Login Form

   
   

Comtek Logo

Haus der 3 Sonnen

Im Haus der drei Sonnen 
fern von dieser Welt 
wo leuchtend die Räder des Schicksals rotier'n. 
Im Haus der Geschichten 
die niemand erzählt 
wo Raumschiffe einsam im All explodier'n. 

Im Schnellzug der Hoffnung 
der nirgendwo hält 
kämpft ein alter Spieler um sein letztes Geld 
will alles auf einmal und sofort - 
Das Schiff das sinkt 
doch der Käpt'n bleibt an Bord. 

Im Haus der drei Sonnen 
fern von dieser Welt 
im Schnellzug zur Hoffnung 
der nirgendwo hält 
wo leuchtend die Räder des Schicksals rotier'n 
und Raumschiffe einsam im All explodier'n. 

Mal geht's ihm gut 
und dann geht's ihm schlecht - 
manchmal hat er Glück 
doch meistens hat er Pech. 

Im Haus der drei Sonnen vergißt er die Welt 
er hat seine Verluste noch niemals gezählt. 
Der Schnellzug zur Hoffnung ist lange entgleist 
im Haus der drei Sonnen 
das Groschengrab heißt. 
Alles auf einmal und sofort - 
Das Schiff das sinkt 
doch der Käpt'n bleibt an Bord. 



Im Haus der drei Sonnen...

Nena - 99 Luftballons

Hast du etwas Zeit für mich 
Dann singe ich ein Lied für dich 
Von 99 Luftballons 
Auf ihrem weg zum Horizont 
Denkst du vielleicht g'rad an mich 
Dann singe ich ein Lied für dich 
Von 99 Luftballons 
Und das sowas von sowas kommt 

99 Luftballons 
Auf ihrem weg zum Horizont 
Hielt man für UFOs aus dem All 
Darum schickte ein General 
'ne Fliegerstaffel hinterher 
Alarm zu geben, wenn's so wär 
Dabei war'n da am Horizont 
Nur 99 Luftballons 

99 Düsenflieger 
jeder war ein grosser Krieger 
Hielten sich für Captain Kirk 
Das gab ein grosses Feuerwerk 
Die Nachbarn haben nichts gerafft 
Und fühlten sich gleich angemacht 
Dabei schoss man am Horizont 
Auf 99 Luftballons 

99 Kriegsminister 
Streichholz und Benzinkanister 
Hielten sich für schlaue Leute 
Witterten schon fette Beute 
Riefen: Krieg und wollten Macht 
Mann, wer hätte das gedacht 
Dass es einmal soweit kommt 
Weg'n 99 Luftballons 

99 Jahre Krieg 
Ließen keinen platz für Sieger 
Kriegsminister gibt's nicht mehr 
Und auch keine Düsenflieger 
Heute zieh' ich meine Runden 
Seh' die Welt in Trümmern liegen 
Hab' 'nen Luftballon gefunden 
Denk' an dich und lass' ihn fliegen

Nena - Abschied 

Oh Darling 
Mir geht es gut 
Denn ich hab heute so richtig viel Mut 
Um dir zu sagen 
Stell keine Fragen 
Oh darling, yeah das wär gut 

Oh darling 
Du bist eine Last 
Ich hab dich geliebt, doch meistens gehaßt 
Und heut werd ich's dir sagen 
Du wirst mir zuviel 
Du frißt mich auf 
Wie ein Krokodil 

In zehn Minuten 
Bist du wieder da 
Dann setz ich mich durch 
Ja dann mach ich das klar 
Deine Weibergeschichten 
Machen mir nix mehr aus 
Heut mach ich es war 
Und heut schmeiß ich dich raus 

Und schon hör ich dich kommen 
Jetzt stehst du vor mir 
Und meine Gefühle treiben es wieder mit mir 
Und deine Küsse die schmecken so gut 
Ich werd wieder weich 
Mädchen sei auf der Hut 
Und deine Lippen 
Die lachen mich an 
Doch ich bleibe hart und zum Abschied 
Sing ich dir dieses Lied 

Goodbye, goodbye 
Auf Wiedersehen 
Oh es war schön doch ich werde gehen 
Goodbye, goodbye 
Auf Wiedersehen

Nena - Alles was Du willst

Am Ende dieser Welt 
Sitzt du am Strand und schaust auf`s Meer 
Der Himmel ist blau 
Alles wie`s sein muß ganz genau 
Kannst dich gar nicht drüber freun 
Du bist im Paradies doch leider ganz allein 

Alles was du willst 
Kannst du nicht haben 
Wenn du viel hast 
Willst du noch mehr 
Alles was du willst 
Kannst du nicht haben 
Wie oft rennst du deinen Wünschen hinterher 

Er tut alles für dich 
Für ihn bist du die Schönste 
Seit über einem Jahr 
Ihr wärt ein wunderbares Paar 
Bist nur leider nicht verliebt 
Weils für dich noch einen anderen gibt 

Alles was du willst... 

Sei nicht traurig 
Wenn es heute mal nichts war 
Vielleicht kommt`s ja morgen schon 
Oder erst in einem Jahr 
Ist schon in Ordnung mal zu verliern 
Dir wird bald wieder was Schöneres passiern 

Alles was du willst...

Nena - Amerika

Meine Koffer sind gepackt 
Paar Minuten bis ich geh 
Es tut mir jetzt schon weh 
Ich steck das Bild von euch ein 
Es soll bei mir sein 
Bis wir uns wiedersehn 

Ihr guckt mich so traurig an 
Und eure Augen fragen wann 
Bist du wieder da 

Bald bin ich wieder da 
Ich muß nach Amerika 
Schnell soll die Zeit vergehn 
Bis wir uns wiedersehn 
Wenn ihr am Fenster steht 
Geht mir das so so nah 
Aber ich bin bald wieder da 

Wenn der Mond am Himmel steht 
Und ihr schlafen geht 
Wird es hier grad hell 
Und ihr schickt mir einen Gruß 
Und dazu noch einen Kuß 
Hier in mein Hotel 

Und es fällt mir gar nicht leicht 
Doch ich denke fest an euch 
Es ist ja nur bis gleich 

Und ihr seid in allen meinen Träumen 
Und ich weiß auch immer wie es euch geht 
Denn ihr seid in allen meinen Träumen 
Ich schließ euch ein in jedes Nachtgebet 

Bald bin ich wieder da...

Nena - Anton, Der Kleine Drache

Glaubst du daß es heute noch Drachen gibt? 
Und daß man sie manchmal auch fliegen sieht? 
Anton ist eine von ihnen 
Er ist hier auf der Erde erschienen 
Glaubst du daß es heute noch Drachen gibt? 

Aus einer anderen Zeit kam irgendwann der kleine Drache Anton an. 
Er sah sich um auf unser Erde und hatte gleich eine Beschwerde. 
Hier ist es mir nicht warm genug. Ich mache meinen Drachenflug, schau 
mir das mal von oben an und guck' was man da drachen kann. 

Die ganze Erde war verschneit, für Anton eine Kleinigkeit. 
Denn Drachen können neben anderen Sachen, ja hauptsächlich gut 
Feuer machen. 
Hey Leute rief er, jetzt geht's los! Jetzt wird's heiß im Erdgeschoß. 
Ich hoffe ihr könnt darüber lachen, wenn kleine Drachen Feuer machen. 

Und dann flog Anton ganz entspannt, zurück ins schöne Drachenland. 

Glaubst du daß es heute noch Drachen gibt? 
Und daß man sie manchmal auch fliegen sieht? 
Anton der kleine Drache

Nena - Armer Weisser Mann

Du armer weisser Mann 
Du hörst nicht, wie die Bäume mit dir sprechen 
Du armer weisser Mann 
Du hörst nicht, wie die Vögel für Dich singen 
Du armer weisser Mann 
Nichts verbindet dich mit deiner Erde 

Du armer weisser Mann sitzt da 
Und pflegst deine Verwirrung 
Der Frühlingswind beginnt zu wehen 
Doch du willst weiter durch die Kälte gehen 
Sag mir, wozu brauchst du die Zeit 
Die Sonne bringt den Tag und macht den Abend 

Du armer weisser Mann 
Du hörst nicht, wie die Bäume mit dir sprechen 
Der Frühlingswind beginnt zu wehen 
Den Büffel haben wir lange nicht gesehen 
In deiner Wut, in deinem Glanz 
Hast Du dein Erbe verloren hey eyo 

Ein leichter Wind streift dein Gesicht 
Doch du merkst es nicht 
Du könntest schweben wie ein Adler 
Und frei sein - frei sein hey eyo

Nena - Auf Dich und Auf Mich

Bevor du wieder gehst 
Guck mich doch nochmal an 
Ist es denn so schlimm 
Daß man nichts ändern kann 
Wiedersehn können wir 
Uns immer noch 
Es wär doch schade 
Einfach so zu gehen 
Setz dich hin bleib 
Noch ein bißchen hier 
Denn jetzt erzähl ich dir 
Mal was von mir 

Ich fühl mich manchmal groß 
Und oft auch winzig klein 
Und ich kann total bescheuert sein 
Mal eine Frau und mal Tyrann 
Und manchmal fühl ich mich 
Auch wie ein Mann 
Dann schmeiß ich mit Geschirr 
Weil ich dich immer wieder 
Gern verwirr in meiner Wut 
Aber dann ist es auch wieder gut 

Auf dich und auf mich 
Die Liebe und das Leben 
Auf dich und auf mich 
Wei`l besser ist als einfach aufzugeben 
Auf dich und auf mich 
Das Heute und das Morgen 
Auf dich und auf mich 
Und warum nicht auch 
Mal auf unsre Sorgen 

Manchmal red ich erst 
Und denke dann 
Was ganz schön 
Ärger geben kann 
Damit tu ich mir 
Immer wieder weh 
Aber ist doch gut 
Daß ich das selber seh 
Und Kinder kommen 
Schneller als du meinst 
Wir haben schon wieder eins 
Na und ich wünsch mir 
Trotzdem noch`n Hund 

Auf dich und auf mich... 

Hast du mir nicht gesagt 
Lachen ist gesund 
Warum lachst du 
Fast gar nicht mehr 
Und ich oft ohne Grund 
Am meisten Spaß 
Macht es mit dir 
Und noch viel mehr 
Wenn`s überhaupt nicht paßt 

So richtig schwierig 
Ist das gar nicht und die Nacht ist rum 
Ich liebe dich 
Und frag nicht mehr warum

Nena - Das Land der Elefanten

Jeder weiß es ist heiß in dem Land der Elefanten 
Schwarze Hand,gelber Sand und der Ruf des Unbekannten 
Durch die schwüle Urwaldnacht zieht schweigend 
Die Kolonne der Giganten 

Du hörst Nachts die Trommeln trönen 
Doch du wirst nie verstehn 
Was die Augen eines Elefanten sehn 
Du kannst Voodoo trommeln hören 
Doch du wirst nie verstehn 
Was die Augen eines Elefanten sehn 

Europa,USA,Afrika,drei Planeten 
Löwenjagd, Mikrochips, böse Geister und Raketen 
Durch die schwüle Urwaldnacht liegt wie ein Pfeil 
Die Stimme der Giganten

Nena - Der Anfang vom Ende

Alles dunkel ins Haus fällt noch kein Licht 
Die Fenster sind zu doch viel verändert hat sich nicht 
Alles steht noch so wie es früher war 
Nur einsam und verlassen 

Schlechte Zeiten können auch mir den Kopf verdrehn 
Jetzt will ich wieder mal die Sonne sehn 
Ich suche und ich finde kein Bild von dir 
Anders halt ich das nicht aus 

Der Anfang vom Ende ist das man nichts vergißt 
Die Uhr die nicht mehr läuft will sagen das was zu Ende ist 

Ich geh zum Auto hol meine Koffer raus 
Dabei fällt mir auf der Garten sieht verwildert aus 
Ich geh rein und mach die Tür hinter mir zu 
Es ist fast so wie früher nur ohne dich

Nena - Du kennst die Liebe nicht

Du kennst meinen Namen 
du kennst mein Gesicht 
du kennst meine Augen 
du kennst meine Seele nicht. 

Du kennst alle Straßen 
du kennst die Autobahn 
du hast ein schnelles Auto 
doch du kommst niemals an. 

Ich seh' dich auf der Staße 
ich seh' dich heute nacht 
ich seh' dich auf deinem Tigerfell 
ich glaub' 
ich hab' was falsch gemacht. 

Kennst du meinen Namen 
kennst du mein Gesicht? 
Kennst du meine Augen 
kennst du meine Seele nicht? 

Du hast die besten Freunde 
du hast das Gesicht 
das Leben meint es gut mit dir 
du kennst die Liebe nicht. 
Für dich gibt's keine Sehnsucht 
das hast du nie gefühlt 
Küsse ohne Liebe 
und ein Herz 
das schnell erfriert.. 


Du kennst die Liebe nicht - Du kennst die Liebe nicht - 

Du kennst die Liebe nicht 
kennst die Liebe nicht - 

Du kennst die Liebe nicht 
kennst die Liebe nicht - 

Du kennst die Liebe nicht 
kennst die Liebe nicht -

Nena - Engel Der Nacht

Mitternacht ist längst schon vorbei 
Nebel in den Straßen 
Nur wir zwei - endlich allein 
Von aller Welt verlassen 

Es wird Zeit nach Hause zu fahren 
Die Party ist längst gelaufen 
Alle Räder stehen still 
Und nur die Ratten gehen schlafen 

Engel der Nacht 
Können nicht fliegen 
Engel der Nacht 
Woll'n sich verlieben 
Engel der Nacht woll'n nichts sein 
Als ein Engel für eine Nacht 

Engel der Nacht 
Woll'n nichts versäumen 
Engel der Nacht 
Woll'n Träume träumen 
Engel der Nacht im siebten Himmel 
Bleiben noch lange wach

 Nena - Fragezeichen

Den Kopf voller Dinge die man zu schnell vergißt 
Wo fang ich an wenn's so weit ist 
Niemand kann mir sagen was hier das Beste ist 
Das hab ich auch noch nicht vermißt 
Ich seh mich um, probiere was 
Ich kenn den Weg nich so genau 

Heut komm ich, heut geh ich auch 
Und morgen ist es dann vorbei 
Vielleicht bleib ich auch 
Gestern das liegt mir nicht 
Heut brauch ich Liebe die endlos ist 

Dein Auto fährt zu schnell weil du auf der Reise bist 
Viel hab ich auch noch nicht gesehn 
Niemand soll mir sagen wer hier der Größte ist 
Das hab ich auch noch nicht vermißt 
Denn ich weiss selber ganz genau 
Was für mich das Beste ist

Nena - Ich Bleib Im Bett

Ich bleibe zu Hause 
Ich bleibe im Bett 
Die Welt ist so hektisch 
Hier ist es so nett 
Mich kann heut nichts reizen 
Jede Action wäre Stress 
Ich hab' Sendepause: 
Ich bleib' im Bett 

Verschenkt meine Schuhe 
Verbrennt mein Jackett 
Ich brauch keine Kleider 
Ich bleib heut im Bett 
Mich kann heut nichts reizen 
Jede Action wäre Stress 
Verkauft mein Auto: 
Ich bleib' im Bett 

Leonid will mich sehen 
Birne gibt ein Bankett 
Die Stones spiel'n vorm Haus 
Und das Heer tanzt Ballett 
Mich kann heut nichts reizen 
Jede Action wäre Stress 
Ronni ist am Telefon: 
Ich bleib' im Bett 

Die Welt ist so hektisch 
Und im Bett ist es so nett 
Ich bleib' zu Hause 
Ich bleib' im Bett 

Nena - Ich häng an dir

Ich häng immer noch an dir 
So sehr,ich häng an dir 
Leider ganz weit hinten dran 

Ich häng immer noch an dir 
So sehr, häng ich an dir 
So'n mist das ich dich nicht vergessen kann 

Heut schaff ich das nicht mehr 
Und lief ich um mein Leben 
Ich warte das ein Jahr vergeht 

Ich häng immer noch an dir 
So sehr, ich häng an dir 
Ich kann dich schon ganz deutlich vor mir sehn 

Ich häng immer noch an dir 
So sehr, häng ich an dir 
Und bald hol ich dich wieder ein

Nena - Indianer

Indianer wie du und ich 
Die sind stark und fürchten nichts 
Wir sind mutig, wir sind schlau 
Wie die Indianer, howgh 

Auf dem Kriegspfad, im Wigwam 
Indianer macht nichts an 
Wir sind mutig, wir sind schlau 
Wie die Indianer, howgh

Nena - Irgendwie, irgendwo, irgendwann

Im Sturz durch Raum und Zeit 
Richtung Unendlichkeit, 
fliegen wir wie Motten in das Licht, 
genau wie du und ich. 

Irgendwie fängt irgendwann 
irgendwo die Zukunft an, 
ich warte nicht mehr lang. 
Liebe wird aus Mut gemacht, 
denk nicht lange drüber nach, 
wir fahr'n auf Feuerrädern 
Richtung Zukunft in die Nacht. 

Gib mir die Hand, 
ich bau dir ein Schloß aus Sand, 
irgendwie, irgendwo, irgendwann. 
Die Zeit ist reif für ein bißchen Zärtlichkeit, 
irgendwie, irgendwo, irgendwann. 

Im Sturz durch Zeit und Raum 
erwacht aus einem Traum 
nur ein kurzer Augenblick, 
dann kehrt die Nacht zurück. 

Gib mir die Hand...

Nena - Jetzt bist Du weg

Heut morgen hab ich angerufen bei dir, 
ich wollte einfach nur fragen wie´s geht und was du machst. 
Sofort hab ich gemerkt du bist nicht alleine, 
du hast so komisch geredet mit mir. 
Da war irgendwas neues und ich dachte ich sterbe, 
das war völlig klar, da lag jemand neben dir. 

Und jetzt bist du weg, kommst nicht mehr 
und Freunde sein fällt uns so schwer,was sonst? 
Was kann ich tun, soll ich dir aus dem Weg gehn? 
Und jetzt bist du weg, oh, ich weiß nicht ist es meine Schuld, vielleicht, 
ich wünsche mir, daß ich dich endlich vergessen kann. 

Wir beide wollten immer zusammen sein, 
doch vor´n paar Wochen hab´n wir gemerkt, das geht nicht mehr. 
Es sollte ohne Streit und Eifersucht laufen, 
wir wollten richtige Freunde sein. 
Ich fühl mich aber so verlassen, weil von den Jahren nur wenig übrig blieb. 
Ich hab dich immer noch so lieb. 

Und jetzt bist du weg... 

Wenn wir uns irgendwann wiedersehn, 
können wir vielleicht zusammen auf einer neuen Staße weitergehn. 
Weitergehn. 

Und jetzt bist du weg...

Nena - Kleine Taschenlampe Brenn'

Ich sitze hier auf meinem Stern 
und lass im All die Fuesse baumeln. 
Oh, ich warte auf die Nacht 
denn da kannst du mich gut sehen. 
Ich hab' so Sehnsucht, bin allein 
bitte komm' doch heut' noch! 
Ja, wir lieben uns nur von der Fern' 
das kleine Maedchen und der Prinz vom Stern! 

Onkel Mond, Cousine Mars 
und die tausend Stern-Trabanten 
sie helfen uns was keiner weiss 
wozu hat man denn Verwandte 
Sie halten nachts den Himmel frei 
dann kannst du senden. 
Ein Telefon das hab'n wir leider nicht 
doch du schreibst mit dem Taschenlampenlicht. 

Kleine Taschenlampe brenn' 
schreib "Ich lieb' dich" in den Himmel. 
Oh, dann weiss ich es genau 
keine Macht kann uns mehr trennen! 

Ich schalt mich ein 
ich schalt mich aus 
ich glueh' in hundert schicken Farben 
Ein paar Sternchen pflueck' ich dir 
und binde Straeusse aus Kometen. 
Wir lieben einsam aber wahr 
keiner wird uns trennen. 
Im Universum fluestert man sich zu 
der kleine Prinz hat nachts ein Rendezvous. 

Kleine Taschenlampe brenn' 
schreib "Ich lieb' dich" in den Himmel. 
Oh, dann weiss ich es genau 
keine Macht kann uns mehr trennen!

Nena - Lass mich

halt mich 
halt mich 
lass mich in dein leben rein 
ich will heute bei dir sein 
ich will dies und ich will das 
und das leben macht mir spass 
halt mich 
halt mich 
i say heyiyeahiyeahiyeah 
i said heayiyeahiyeah 
i say heyiyeahiyeahiyeah 
i said hey hey yeah 
komm lass mich 
lass mich 
ich will die haben 
ich will dich heut habe 
ich will dich 
komm lass mich 
lass mich 
halt mich 
baby i will never be the same 
lass mich 
lalalalass mich 
lalalalalalalalass mich 
lalalalalalalalalalalalalalalalalala 
halt mich

Nena - Laß Mich Dein Pirat Sein

Lass mich dein Pirat sein 
Auf allen 7 Meeren 
Wir segeln bis zum Horizont 
Begleiten wird uns nur der Mond 

Lass mich dein Pilot sein 
In wolkenlosen Lüften 
Voll Sehnsucht ruf ich deinen Namen 
Wir werfen alles Geld zusammen 

Für dich mach ich verrückte Sachen, ich 
Lege dir die Welt zu Füßen und 
Hol für dich den Stern vom Himmel 
Um dich ein einziges Mal 
Zu küssen! 

Lass mich dein Pirat sein 
Auf allen 7 Meeren 
Wir segeln bis zum Horizont 
Begleiten wird uns nur der Mond 

Uh…uh…uh..

Nena - Leuchtturm

Ich geh' mit Dir wohin Du willst 
Auch bis ans Ende dieser Welt 
Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint 
Will ich mit Dir alleine sein. 

Komm geh' mit mir den Leuchtturm 'rauf 
Wir können die Welt von oben seh'n 
Ein U-Boot holt uns dann hier raus 
Und Du bist der Kapitän. 

Gehn wir an Bord und fahren mit 
Ich tauch' den Fischen hinterher 
Mach' alle Türen zu und los 
Vertreiben wir uns die Zeit im Meer. 

Hey, halt Dich fest, das U-Boot taucht 
Gleich wird die Sonne untergeh'n 
Ich glaub' wir sind schon ziemlich weit 
Ich kann den Leuchtturm nicht mehr seh'n

Nena - Leuchtturm 2002

So wie es ist und so wie du bist 
Bin ich immer wieder für dich da 
Ich lass dich nie mehr alleine 
Das ist dir hoffentlich klar 

In diesem Augenblick hat die Liebe uns genommen 
Und ist ohne uns zu fragen mit uns raus auf's Meer geschwommen 
Ich lieg' in deinen Armen und die Wellen wollen uns gernetragen 

Und ich fühl' mich so wie du 
Und du fühlst dich so wie ich 
Wir sind da, wo wir sind 
Denn was anderes wollen wir nicht 

Ich geh' mit dir, wohin du willst 
Auch bis ans Ende dieser Welt 
Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint 
Will ich mit dir alleine sein 

Denn so wie es ist und so wie du bist 
Bin ich immer wieder für dich da 
Ich lass dich nie mehr alleine 
Das ist dir hoffentlich klar 

Mit dir bin ich zu Hause angekommen ohne Ziel 
Was wir brauchen sind wir beide, davon brauchen wir soviel 
Wir geben uns neue Namen und ich schlaf so gerne mit dir ein 

Und ich fühl' mich so wie du 
Und du fühlst dich so wie ich 
Wir küssen uns bis immer 
Denn was anderes wollen wir nicht 

Ich geh' mit dir, wohin du willst 
Auch bis ans Ende dieser Welt 
Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint 
Will ich mit dir alleine sein 

Denn so wie es ist und so wie du bist 
Bin ich immer wieder für dich da 
Ich lass dich nie mehr alleine 
Das ist dir hoffentlich klar 

Ich geh' mit dir, wohin du willst 
Auch bis ans Ende dieser Welt 
Am Meer, am Strand, wo Sonne scheint 
Will ich mit dir alleine sein 

Denn so wie es ist und so wie du bist 
Bin ich immer wieder für dich da 
Ich lass dich nie mehr alleine 
Das ist dir hoffentlich klar

Nena - Liebe Ist

Du guckst mich an, und ich geh mit, 
Und der ist ewig, dieser Augenblick. 
Da scheint die Sonne, da lacht das Leben, 
Da geht mein Herz auf, ich will's dir geben. 
Ich will dich tragen, ich will dich lieben, 
Denn die Liebe, ist geblieben. 
Hat nicht gefragt, ist einfach da, 
Weglaufen geht nicht, das ist mir klar. 

Liebe will nicht, 
Liebe kämpft nicht, 
Liebe wird nicht, 
Liebe ist. 
Liebe sucht nicht, 
Liebe fragt nicht, 
Liebe ist, so wie du bist. 

Gute Nacht, mein wunderschöner, 
Und ich möcht mich noch bedanken. 
Was du getan hast, was du gesagt hast, 
Es war ganz sicher nicht leicht für dich. 
Du denkst an mich, in voller Liebe, 
Und was du siehst, geht nur nach vorne. 
Du bist mutig, du bist schlau, 
Und ich werd' immer für dich da sein, 
Das weiß ich ganz genau. 

Du und ich wir sind wie Kinder, 
Die sich lieben wie sie sind. 
Die nicht lügen und nicht fragen, 
Wenn es nichts zu fragen gibt. 
Wir sind zwei und wir sind eins, 
Und wir sehn die Dinge klar. 
Und wenn einer von uns gehen muss, 
Sind wir trotzdem immer da. 

Wir sind da, wir sind da, wir sind da. 
Wir sind da, wir sind da, wir sind da. 

Liebe will nicht, 
Liebe kämpft nicht, 
Liebe wird nicht, 
Liebe ist. 
Liebe sucht nicht, 
Liebe fragt nicht, 
Liebe fühlt sich, an wie du bist. 

Liebe soll nicht, 
Liebe kämpft nicht, 
Liebe wird nicht, 
Liebe ist. 
Liebe sucht nicht, 
Liebe fragt nicht, 
Liebe ist, so wie du bist. 

So wie du bist, so wie du bist. 
Liebe, ist so wie du bist. 
Liebe, ist so wie du bist. 

so wie du bist, so wie du bist.

Nena - Mach dir keine Sorgen

Heute um sieben wach ich plötzlich auf 
Ganz ohne Träume doch ich freu' mich auf 
Benni und die andern, wir wolln zum Wannsee gehn 
Raus aus aus der Stadt und wieder mal den Himmel sehn 

Wir treffen uns am Bahnhof, mit der S-Bahn gehts raus 
Und für die nächsten Stunden schalten wir die City aus 
Die Kinder kommen mit und die Gitarren sind auch dabei 
Wir fühlen uns gut, wir fühlen uns frei 

Komm und mach dir keine Sorgen 
Ich weiß es kann nicht später werden als morgen 
Und gestern das ist längst vorbei 
Mach deine Türen auf und sei frei 

Wir sitzen am Fenster und reden über Berlin 
Und das es uns so gut gefällt als der Zug am Bellevue hält 
Die Leute steigen aus und ein, unsere Freude ist groß 
Einfach mal so zusammen sein 

Komm und mach dir keine Sorgen 
Ich weiß es kann nicht später werden als morgen 
Und gestern das ist längst vorbei 
Komm her, mach deine Türen auf und sei frei 

Wir lachen und singen, das haben wir lang nicht getan 
Es gibt viel zu erzählen, wir bleiben bis zum Sonnenaufgang 
Unsere Stadt schläft noch, doch heut' sind wir nicht dabei 
Wir fühlen uns gut, wir fühlen uns frei

Nena - Manchmal ist ein Tag ein ganzes Leben

Warum liebst du die Zeit, zählst die Stunden jeden Tag 
Eine große Uhr bestimmt dein Leben 
Deine ganzen Pläne machst Du lieber ohne mich 
Ich kann dir sowas wie Zukunft gar nicht geben 

Manchmal ist ein Tag ein ganzes Leben 
Manchmal ist ein Tag ein ganzes Jahr 
Manchmal ist ein Tag ein ganzes Leben 
Manchmal werden alle Träume war 

Zeit bedeutet gar nichts, woran du glaubst wird Wirklichkeit 
Ich weiß du wirst noch lange weitergehen 
Vergiß die Angst - laß einfach los 
Dein Leben ist doch viel zu schön 
Du brauchst dir nur den Himmel anzusehen 
Keine Wolken mehr am Horizont, ist alles leer 
Der Abend bringt die Nacht und läßt die Sonne untergehen 
Villeicht wirst du mich irgendwann verstehen 

Woher kommt deine Angst in dieser Welt nicht zu bestehen 
Am Morgen und sogar vorm Schlafengehen 
Mach dich frei von Sicherheit und allem was man kaufen kann 
Sei du und fang nochmal von vorne an 

Nena - Mondsong

Sie kamen vom Himmel geschossen 
Diese Menschen von der Erde 
Sie sahen fast so aus wie wir 
Nur sprachen sie anders als die Leute hier 

Es ging alles viel zu schnell 
Deshalb konntet ihr uns auch gar nich' sehn 
Wir wollten euch auch nich' schockieren 
Doch wir hoffen auf ein Wiedersehen 

Kommt doch nochmal vorbei 
Und holt euer altes Auto ab 
Wir hätten euch viel zu erzählen 
Dass man dies und das noch besser macht 

Von hier oben sieht's ziehmlich schlimm aus 
Was ihr so treibt un das nichts übrig bleibt 
Lauft der Sonne entgegen 
Viel Glück und verliert keine Zeit 

Hier bei uns auf'm Mond steht 'n Auto 
Und die Schlüssel stecken auch noch drin 
Sie kamen einfach so vorbei, dann wieder weg 
Und keiner wußte wohin 

Nena - Na und

Mein Wecker klingelt morgens um halb sieben 
Ich hab nicht frei und bin auch ganz gesund 
Ich stell ihn wieder ab und bleibe liegen 
Ich hab einfach keine Lust 
Na und 
Im Schlafanzug fühl ich mich so geborgen 
Ich male mir die Zehennägel bunt 
Waschen werd ich mich erst wieder morgen 
Heute will ich gar nicht sauber sein 
Na und 

Na und 

Ich guck im Fernsehn alle Serien 
Die Werbung und den ganzen andern Schund 
Ich fühl mich wie früher in den Ferien 
Nur ein kleines bißchen Ö. 
Na und 
Eine Tüte Chips und dann die Zweite 
Und ich stopfe mir Pralinen in den Mund 
Davon geht mein Hintern sicher in die Breite 
Dann guck ich mich nur von vorne an 
Na und 

Irgendwann gehe ich dann wieder schlafen 
Nichts ist für die Seele so gesund 
Vielleicht werde ich ja morgen mal was schaffen 
Und wenn nicht dann eben nicht 
Na und

Nena - Nackt Im Wind

Nur paar Breitengrade tiefer 
paar Laengengrade dann nach links 
stoesst unsere Phantasie an Grenzen 
dort wo die stummsten Schreie sind 

In Labyrinthen unvorstellbar 
eiskalter Hoellenlavastrom 
der keine Gnade kennt nur zuschlaegt 
der selten zoegert nie verschont 

Hier fordern Suenden unserer Ahnen 
unsere Stumpfheit ihr Tribut 
keine Gefangenen die Parole 
hier wird bezahlt mit Fleisch und Blut 

Nackt im Wind, der bruellt und wuetet 
im Orkan der Menschen frisst 
nackt im Wind, der planlos toetet 
weil er weiss dass man ihn schnell vergisst 

Gebete an daemonen Goetter 
anscheinend interessiert die nicht 
dass unsre Abendbrotkulisse 
auf Karten hofft die neu gemischt 

Wir werfen Muenzen hoch und warten 
dass weder Zahl noch Krone kommt 
damit auch diesmal keiner Schuld hat 
und jeder sein Gewissen schont 

Nur paar Breitengrade suedlich 
und dann nach Osten weint ein Kind 
noch ehe dieses Lied hier ausklingt 
verhungert es stirbt nackt im Wind 

Nackt im Wind, der bruellt und wuetet 
im Orkan der Menschen frisst 
nackt im Wind, der planlos toetet 
weil er weiss dass man ihn schnell vergisst

Nena - Nena (lena)

Augenringe erzaehl'n die Nacht 
fremdes Hotel 
bist froestelnd aufgewacht 
mit einem Gewissen, dass dich staendig beisst 
Oh, du fehlst mir so 

In der Arena gestern noch der Held 
Heute der Typ, der den Hoerer falsch rum haelt 
Aber warum gehst du denn nicht ran 
ich vermiss dich so 

Wenn der Himmel dir jetzt auf den Kopf drauf faellt 
bin ich die einzige, die noch zu dir haelt 
Ich brauche jetzt deine ruhige Hand 
Oh, meld dich doch bei mir 
Oh, ich geb' sonst was dafuer 

Nena, du hast es oft nicht leicht 
wie weit die Kraft doch reicht 
Wenn ich am Boden liege 
erzaehlst du mir, dass ich bald fliege 
Nena, wie ein klarer warmer Wind 
Wenn die Tage stuermisch sind 
lass ich mich zu dir treiben 
Seelen aneinander reiben 

bist viel zu oft weit weg von mir 
abgestuerzt, gestrandet neben mir 
dein Glueck, dass ich bruchpiloten mag 
Ich kenn dich gut 
Du schwoerst mir nie zuviel 
aber ich weiss, ich bin dein wahres Ziel 
Ich hab' dich immer noch nicht satt 

Du bist die Luft fuer mich 
die ich zum Atmen brauch 
die Landebahn in meinem Bauch 
die Tropfen fuer mein schwaches Herz 
Ich lieb dich alltagsgrau 
Oh, ich lieb dich sonntagsblau 

Nena, du hast es oft nicht leicht 
wie weit die Kraft doch reicht 
Wenn ich am Boden liege 
erzaehlst du mir, dass ich bald fliege 
Nena, wie ein klarer warmer Wind 
Wenn die Tage stuermisch sind 
lass ich mich zu dir treiben 
Seelen aneinander reiben

Nena - neues Land

heute morgen bin ich komisch aufgewacht 
ich hab mir sorgen gemacht 
kann es sein dass wir uns nicht mehr kennen 
kann es sein dass wir uns nicht mehr lieben 
kann es sein dass wir uns gar nicht ändern 
kann es sein dass wir uns auch belügen 
ich hab keine ahnung 
ich weiß nicht bescheid 
ich will bei dir bleiben 
manches tut mir leid 
es gibt viele gründe um zu weinen 
es gibt noch viel mehr gründe mich zu freuen 
jeder tag mit dir ist die erfahrung 
alles was ich bin mit dir zu teilen 
es gibt nichts zu schaffen und zu ändern 
es gibt nur wie du bist und wie ich bin 
und dass wir unser glück nicht mehr verhindern 
und unterwegs das lachen nicht verlieren 
ich hab kein recht zu klagen 
das mach t auch keinen sinn 
doch ich darfs dir sagen 
wenn ich traurig bin 
und wir gehen hand in hand 
und wir wandern auch durch den regen 
übers wasser in ein neues land 
gehen wir uns entgegen 
ich las alles unter mir und ich schwebe 
und guck mir dich und mich von oben an 
und merke dass ich wieder gerne lebe 
weil ich mein leben mit dir teilen kann 

Nena - Nimm Den Nächsten Fliegenden Teppich Zu Mir

Ich komm' aus dem Sternennebel 
Sag' hörst du die Musik 
Wenn du erst einmal hier warst 
Willst du nie mehr zurück 
Komm' ich lad' dich ein 
Sei mein Gast - Fühl' dich daheim 
Hier auf Wolke 7 
Wird alles für dich anders sein 

Nimm den nächsten fliegenden Teppich zu mir 
Am 4. Stern links und dann bist du hier 
Frag' nach der Elfenkönigin 
Am 4. Stern links komm' zu mir mein Kind 

Vielleicht liegst du gerade wach 
Komm' und träumt' dich her 
Du das kann ganz einfach sein 
Es ist gar nicht schwer 
Hab' nicht Angst vor Geisterstimmen 
Hab' nicht Angst vor'm Zauberwald 
Komm' und zähl' die Sterne ab 
Dann findest du mich bald 

Nimm den nächsten fliegenden Teppich zu mir 
Am 4. Stern links und dann bist du hier 
Frag' nach der Elfenkönigin 
Am 4. Stern links komm' zu mir mein Kind 

Du willst jetzt sicher wissen 
Wer genau ich bin 
Sie nennen mich hier Mondfee 
Die Elfenkönigin 
Ich schick' dir all' die Träume 
Und pass' gut auf dich auf 
Du musst nur an mich glauben 
Dann findest du mich auch 

Nena - Noch Einmal

Immer wieder sage ich nie wieder 
Und dann mach ich's noch einmal 
Noch einmal, immer nochmal 

Und wenn es hundertmal nichts war 
Ich mach es noch ein mal 
Noch einmal, immer nochmal 

Immer wieder probiere ich 
Immer wieder vergess' ich mich 
Immer wieder vertraue ich 
Immer wieder verlieb' ich mich 

Und es tut immer wieder gut 
Und es tut immer wieder weh 
Und es ist irgendwie verrückt 
Und es ist irgendwie okay 

Immer wieder fall' ich auf die Nase 
Und dann steh' ich wieder auf 
Noch einmal, immer nochmal 

Und wenn ich hundertmal verlier' 
Ich spiele noch einmal 
Noch einmal, immer nochmal 

Es tut gut, es tut weh 

Es tut gut, so gut, es tut weh, so weh 

Nena - Novemberlied

Draußen weht ein kalter Wind 
Schlaf jetzt ein, mein liebes Kind 
Ich halte dich in meinem Arm 
Dann wird Dir wieder warm 

Träume von der Weihnachtszeit 
Denn jetzt beginnt sie weit und breit 
Und morgen machst Du dann 
Die erste Kerze an 

Der erste Advent 

Der erste Advent ist da. 
Draußen wird es sehr früh dunkel, 
und Kerzen haben wir jetzt besonders gern. 
Sie tragen ihr Licht und ihren goldenen Schein 
direkt in alle Häuser und Herzen der Menschen. 

Nena - Nur Geträumt

Ich bin so allein 
Ich will bei dir sein 
Ich seh' deine Hand 
Hab' sie gleich erkannt 
Mein Kopf tut weh mach die Augen zu 
Ich lieg' im grünen Gras und erzähl dir was 

Ich hab' heute nichts versäumt 
Denn ich hab' nur von dir geträumt 
Wir haben us lang nicht mehr gesehn 
Ich werd' mal zu dir rübergehn 
Alles was ich and dir mag, ich mein das so wie ich es sag 
Ich bin total verwirrt 
Ich werd' verrückt wenn' s heut passiert 

Mir ist schon ganz heiss 
Ich geh' auf dich zu 
Deine Blicke ärgern mich 
Denken immer nur an Dich

Nena - Ohne Ende

Ich kam nach Hause und ich spürte schon 
Kein Briefchen und nichts wie sonst beim Telefon 
Irgendwas war los das war ja klar 
Du warst einfach nicht mehr da 
Soll ich dich irgenwann wiedersehn 
Und wie wird es dir bis dahin ohne uns gehn 
Dieser Winter hielt sich kalt und lang 
Wie fängt man einfach so von vorne an 

So lange her unsere schöne Zeit 
Die Zeit der Liebe und Ewigkeit 
Es ist vorbei und hört niemals auf 
Es tut noch weh, doch es geht immer bergauf 

Ohne Ende, und nicht soweit von Dir 
Ohne Ende, ich wünsch mir du wärst hier 
Ich wünsch mir das ich stark und schwach bin 
Das ich mich nicht verlier 

Manchmal fehlt mir die Erinnerung 
Sehnsucht läßt nie nach, sowas bleibt ewig jung 
Und es tut mir heute immer noch weh 
Wenn ich an dich denke oder dein Bild anseh

Nena - Regenbogen

Sonntag morgen ging zu Hause um halb acht das Telefon 
Ziemlich fertig von der Nacht noch wars wie eine Illusion 
Augen auf noch ganz verschlafen wußt ich erst nicht wo ich war 
Und dann wieder diese schrille Ton, oh man ich komm ja schon 

Das kam mir alles ziemlich grausig vor 
Da flüsterst du mir leise in mein Ohr 

Ich entführ dich in ein Land das Sehnsucht heißt 
Ich geh Hand in Hand mit dir zum Regenbogen 
Keine Sorge wir tun nur was uns gefällt 
Wir sausen einmal um die ganze Welt 

Deine Stimme klang so zärtlich ich verlor das Gleichgewicht 
In Sekunden schossen mir tausende Ideen durch den Kopf 
Keine Zeit zum Überlegen das war meine letzte Chance 
Sowas spürt man und dann geht es einfach nur noch geradeaus 

Immer wieder fangen Tage ganz neu an 
Mit dir ist Liebe wie ein Tanz auf dem Vulkan 

Ich entführ dich in ein Land das Sehnsucht heißt 
Ich geh Hand in Hand mit dir zum Regenbogen 
Keine Sorge wir tun nur was uns gefällt 
Wir sausen einmal um die ganze Welt 

Irgendwann mal hatte ich für lange Zeit mein Herz verlor'n 
Doch seit diesem Sonntag morgen fühl ich mich wie neu gebor'n 

Nena - Rette Mich

Nichts auf dieser Welt ist schlimmer 
als ein leeres hotelzimmer. 
In der Nacht 
wenn die Einsamkeit erwacht. 
Irgendwo in fremden Städten träumst du von vergang'nen Feten 

in der Nacht 
wenn die Einsamkeit erwacht. 

Aus der Uhr tropfen Sekunden 
weit und breit kein Land in sicht. 
Ich ertrink' in langer Weile 
Hilfe 
Hilfe 
Hilfe 
rette mich 

rette mich 

ich ertrink' in langer Weile 
rette mich. 

Drinks und Video-Cassetten können mich jetzt nicht mehr retten. 
Es wird Nacht 
und die Einsamkeit erwacht. 
Ruf' mich an 
komm' her 
sei bei mir 

rette mich 
denn vor der Tür steht schon die Nacht 

und die Einsamkeit erwacht. 

Aus der Uhr tropfen Sekunden 
weit und breit kein Land in sicht. 
Ich ertrink' in langer Weile 
Hilfe 
Hilfe 
Hilfe 
rette mich 

rette mich 

ich ertrink' in langer Weile 
rette mich. 

Aus der Uhr tropfen Sekunden 
weit und breit kein Land in sicht. 
Ich ertrink' in langer Weile 
Hilfe 
Hilfe 
Hilfe 
rette mich 

rette mich 

ich ertrink' in langer Weile 
rette mich. 

Rette mich 
rette mich 
rette mich 
rette mich.

Nena - Sandmännchen

Sandmännchen kommt geschlichen 
Und guckt durchs Fensterlein 

Ob irgend noch ein Liebchen 
Nicht mag zu Bette sein 

Und wo er nur ein Kindchen fand 
Streut er ins Aug' ihm Sand 

Schlafe 
Schlaf du mein Kindlein 
Schlafe ein 

Nena - Satellitenstadt

Kennst du die Satellitenstadt 
Die man ins All geschossen hat 
Mit Kneipe und mit Supermarkt 
Kino, Friseur und einen Park 

Hier lebt der Astronauten-Mensch 
Als Pionier auf seiner Ranch 
Lichtjahre von zuhause weg 
Tagein tagaus auf einem Fleck 

Satellitenstadt 
In der Satellitenstadt 
Wie ein Eisberg kalt und glatt 

Das ist die Stadt der Zukunfts-Welt 
Aus Stahlbeton der ewig hält 
Das ist die Welt der Zukunfts-Stadt 
Die alles ausser Wärme hat 

Nena - Schade

Es ist doch alles in Ordnung 
oder ist es etwa nicht 
und wenn alles so in Ordnung ist 
dann liebst du mich und dich 
liebe dich 
oder nicht 

Heute komm ich nicht 
denn heute willst du das nicht 

Wenn ich bei dir wär 
würds mir gut gehn 
und wenn ich nicht bei dir bin 
ist's auch nicht schlimm 
aber schade 
ich zähl die Tage 

Wenn ich bei dir wär 
würds mir gut gehn 
und wenn ich nicht bei dir bin 
ist's auch nicht schlimm 
aber schade 
es ist so schade 

Warum soll ich nicht lachen 
wenn's mir hilft und eigentlich 
hab ich keinen Grund zur Sorge 
hab ich einen 
hab ich dich 
oder nicht 

Schade 

Heute komm ich nicht 
denn heute willst du das nicht 
und heute vergess ich dann 
dass ich heut so gern bei dir wär 
weil ich's doch nicht ändern kann 

Wenn ich bei dir wär 
würds mir gut gehn 
und wenn ich nicht bei dir bin 
ist's auch nicht schlimm 
aber schade 
ich zähl die Tage 

Rap-Einlage: 

Heute komm ich nicht 
denn heute willst du das nicht 

Wenn ich bei dir wär 
würds mir gut gehn 
und wenn ich nicht bei dir bin 
ist's auch nicht schlimm 
aber schade 
ich zähl die Tage 

Aber schade ist 
dass du nicht bei mir bist 
und mich nicht küsst

Nena - Silbermond

Mein Fenster steht offen 
die Nacht kommt herein 
dein Blitz hat getroffen, was kann das nur sein 
die Nacht singt ihr Lied direkt in mein Ohr 
heute kann ich´s nicht hör´n 
jedenfalls kommt´s mir so vor 

Silbermond, Silbermond 
traurig wie ich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 

Fliegen würd´ ich lieber 
doch das ist ja so schwer 
drum bleib ich hier liegen und denk mir, wie´s wär 
mit dir ganz allein, so warm und so nah 
ich denk, es gibt nur einen, der hier noch nicht war 

Silbermond, Silbermond 
traurig wie ich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 

Wenn es gar nicht anders geht 
dann tun wir so, als ob es wär, wie´s sein könnte 
mit uns beiden, mit uns beiden 

Silbermond, Silbermond 
traurig wie ich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 
bitte bitte, laß´ mich nicht im Stich 

Nena - Sonnenaufgang

Haben sie dir nicht gesagt das geht schon klar 
Mit deinem Leben und überhaupt 
Ich wollte wissen wie man's macht 
Ich hab viel gefragt 
Wer sollte in die Zukunft sehn 
Den nächsten Tag erklären 
Und eine Antwort geben 
Warte nicht denn du bist aufgewacht 

Sonnenaufgang 
Die Nacht ist zu Ende 
Neues Leben neuer Anfang 
Sieh dich um du bist nicht alleine 
Was du alles kannst 

Wartest du auf Abenteuer 
Oder das hier was passiert 
Du selber hast das in der Hand 
Und du merkst es längst 
Jetzt gerade überlegtst du dir 
Ob es richtig ist 
Und was hält dich noch 
Warte nicht denn du bist aufgewacht 

Frag dein Herz und wünsch dir was 
Das bist du hab keine Angst... 

Nena - Steht Auf

Kommt mal der Moment 
Da ist der letzte Bus schon lange abgefahren 
Kommt mal der Moment 
Da sieht es aus, als hätte alles keinen Sinn 
Irgendwann im Leben 
Kommt ganz sicher der Moment 
Wo es scheint, als ob vor mir 
Und hinter mir der Boden brennt 
Doch dann kommt wieder der Moment 
Da weiß ich, daß ich immer noch am Leben bin 

Steht auf und tut euch zusammen 
Wenn die Sonne nicht mehr scheint 
Steht auf und lernt wieder lachen 
Wir haben viel zu viel geweint 
Steht auf und tanzt bis zum Morgen 
Jede Nacht geht mal vorbei 
Und dann erwacht das ganze Leben 
Und das allermeiste wirkt wieder wie neu 

Kommt mal der Moment 
Da stehen sie alle um dich rum 
Und stellen Fragen 
Kommt mal der Moment 
Da sieht es aus, als gäb es keinen Weg zur Flucht 
Irgendwann im Leben 
Kommt ganz sicher der Moment 
Wo es nicht mehr geht 
Das man durch Hintertüren rennt 

Steht auf und tanzt bis zum Morgen 
Jede Nacht geht mal vorbei 
Und dann erwacht das ganze Leben 
Und das Allermeiste wirkt wieder wie neu

Nena - Steine

Ich tue mir die Gefallen 
die ich dir lang schon schuldig war 
ich denk an mich vor allem 
die auf mich warten doch ich war nicht da 
Ein Leben unter Sternen wollt ich dir geben sagte ich 
ich tue als könnt ich lernen 
doch wenn, dann immer nur für mich 

Doch bitte nimm mich jetzt 
und wärm mich mit dem Licht 
das aus deiner Haut mir so vertraut 
meine Steine bricht 
meine Steine bricht 

Ich fühl wir könnten leben 
und ich fühl wir könnten sein 
ich fühl ich kann dir geben 
mit dir in unsrer Mitte sein 

Doch bitte nimm mich jetzt 
und wärm mich mit dem Licht 
das aus deiner Haut mir so vertraut 
meine Steine bricht 
meine Steine bricht 
meine Steine bricht 

Doch bitte nimm mich jetzt 
und wärm mich mit dem Licht 
das aus deiner Haut mir so vertraut 
meine Steine bricht

Nena - Tanz auf dem Vulkan

Engel haben keine Schonzeit 
Träume sind nicht wasserfest 
Keine Chance für gute Geister 
Hexen sind nicht aus Asbest 

Komm ganz nah heran 
Tanz auf dem Vulkan 
Komm ganz nah heran 
Tanz auf dem Vulkan 

Ich hör wie drüben jemand schreit 
Zum letzten Atemzug bereit 
Die letzten Tage sind gezählt 
Denn der Vulkan regiert die Welt

Nena - Todmüde

Es fällt mir so schwer unauffällig zu gucken 
Weil alle meine Sinne dich gerade verschlucken 
Ich hab gar nichts getrunken 
Darauf kann ich's nicht schieben 
Was ich fühle ist echt 
Ich werd mich jetzt gleich verlieben 

Ich seh dir das an 
Es dauert nich mehr lange 
Wir müssen das verschieben 
Ich kann dich heute nich mehr lieben 

Ich bin todmüde 
Ich schlaf gleich ein 
Ich bin so müde 
Muss das jetzt sein 
Ausgerechnet in diesem Moment 

Mein letztes Mal verlieben 
War nicht grad zum Kinderkriegen 
Er war auf einmal nicht mehr da 
Jetzt hab ich Angst vor'm nächsten Mal 
Ich könnt es nicht ertragen 
Dir sowas wie nein zu sagen 
Nur weil ich zu feige bin 
Krieg ich das heute noch nich hin

Nena - Tokyo

Gute Nacht und schöne Träume 
Was dir unterwegs passiert 
Wo dein Ziel ist - daß du da warst 
Du hast mir viel erzählt von deiner Welt 

Gute Nacht und schöne Träume 
Auch wenn ich nicht dabei sein kann 
Wünsch dir einfach was du willst 
Ich denk das du dir alles holst 
Verlauf dich nicht 

Große Reise in die Zukunft 
Es treibt dich raus ins Abenteuer und verbrennt 
Weil keiner weint läufst du los 
Und landest irgendwo - Tokyo 

Geschichten erzählen das kann ich auch 
Doch du hast sie erlebt 
Gute nacht und träum dich weg ins Paradies 
Ich bin hier wenn du zurückkommst 
Wunder lassen sich viel Zeit

Nena - Touristen-Song

Fremd in einem fremden Land 
Angespült am Palmenstrand 
Du kennst ihre Lieder nicht 
Du sprichst ihre Sprache nicht 

Fremd ist dir das Sternenzelt 
Fremd ist hier die ganze Welt 
Du kennst ihre Träume nicht 
Liegst am Strand im Sternenllicht 

AIOH - AIEH -AIOH ... 

Dann kommst du zurück nach Haus 
Hier kennst du dich wieder aus 
Denkst manchmal einen Augenblick 
And die Zeit am Strand zurück 

Fremd in einem fremden Land 
Angespült an unseren Strand 
Kennen sie die Lieder nicht 
Wissen nicht, was man hier spricht

Nena - Unerkannt durchs Märchenland

Morgens wenn die Sonne aufgeht 
Liegst du tief im Schlaf 
Du hast die ganze Nacht nach ihr gesucht 
Die Prinzessin die du liebst 
Die kennst du nur aus einem Buch 
Sie ist schön, hat langes schwarzes Haar 
Wo sie wohnt das ist viel zu weit für dich 
Sie ist unerreichbar erzählt man sich 

Abends wenn es dämmert 
Ziehst du deine Stiefel an 
Die weißen Pferde stehn schon vor dem Tor 
Ohne sie wärst du schon lange nicht mehr hier 
Denn sie bringen dich unerkannt durchs Märchenland 
Und deine Freunde winken dir noch zu 
Vor deinem Schloss denn der Prinz bist du 

Morgens wenn die Sonne aufgeht 
Wachst du plötzlich auf 
Irgend etwas hat dich früh geweckt 
Du reibst deine Augen 
Fast drehst du dich wieder um 
Träumst du oder ist es Wirklichkeit 
Der Wind bläst leise durch ihr Haar 
Sie lächelt und steht einfach nur so da

Nena - Viel zu viel Glück

Viel zu viel Glück 

da da na na mh mh ... 

Ich bin voller Wünsche 
Und weiß nicht wieso 
Die Gedanken, sie spielen mit mir 
Sie laufen mir davon 
Und führen mich dann immer nur zu Dir 

Ich hab' all die Pläne 
Die kommen und gehen 
Und mich nervt, daß ich nicht funktionier' 
Kaum schwebe ich davon 
Da lande ich doch wieder nur bei Dir 

Du bist mir viel zuviel Glück 
Ich brauch' Dich mehr und mehr mit jedem Augenblick 
Ich will allein sein, frei sein 
Ich glaube fast, ich kann nicht mehr zurück 

Ich suche die Mitte 
Sie ist nicht mehr da 
Und ich weiß keinen einzigen Weg 
Egal wohin ich geh' 
Im Augenblick führt jeder Weg zu Dir 

Du bist mir viel zuviel Glück 
Ich brauch' Dich mehr und mehr mit jedem Augenblick 
Ich will allein sein, frei sein 
Ich glaube fast, ich kann nicht mehr zurück 

Du bist mir viel zuviel Glück 
Sowas vertrag' ich nicht, da spiel' ich bloß verrückt 
Auch wenn es tief geht oder schief geht 
Was mach' ich nur, ich kann nicht mehr zurück 
Was mach' ich nur, ich will nie mehr zurück 

da da na na mh mh ...

Nena - Vollmond

Am Abend geht die Sonne unter, der Mond geht auf ich werde munter 
Und die Nacht ruft laut nach mir 

Dann muss ich los, ich kann nicht schlafen, wir treffen uns in leeren Strassen 
Und die Nacht ist jung wie wir 

Heute ist Vollmond und die Nacht ruft nach mir 
Komm mit mir tanzen und ich küss' dich dafür 
Heute ist Vollmond, Vollmond 

Der Zauber hält nur eine Nacht lang, wir tanzen in den Sonnenaufgang 
Und wir fliegen auf den Mond

Nena - Was Hast Du In Meinem Traum Gemacht

Was hast du in meinem Traum gemacht 
wieso kommst du darin vor 
was hast du in meinem Traum gemacht 
ich bin plötzlich aufgewacht 
und hab den ganzen Morgen lang 
nur an dich gedacht 
was hast du in meinem Traum gemacht 

du könntest Gott 
meine große Liebe 
oder mein Gitarrenlehrer 
mein vater oder der 
den ich schon lange so vermisse 

der Chef von meiner Plattenfirma 
mein heimlicher Verehrer 
mein Freund und auch mein Sohn 
den ich so gerne küsse 

ich mach nochmal die Augen zu 
und hoffe jetzt kommst wieder du 
ich fühl dich....... 
ich fühl dich....... 

was hast du in meinem Traum gemacht 
wieso kommst du darin vor 
was hast du in meinem Traum gemacht 
ich bin plötzlich aufgewacht 
und hab den ganzen Morgen lang 
nur an dich gedacht 
was hast du in meinem Traum gemacht 

wieso schleichst du dich da rein 
sag mir wie kommst du darein 
was hast du in meinem Traum gemacht 

vielleicht bist du mein Nachgespenst 
oder ein Engel der auf mich aufpasst 
du bist sicher nicht der Teufel 
den lass ich bei mir nicht rein 
du bist auf jedenfall nicht irgendwas 
weil du das gewisse etwas hast 
und das ist meist viel zu schön um wahr zu sein 
du könntest Gott sein 

Nena - Wieder Hier

ich hab dich wirklich lieb 
falls es so etwas gibt 
ich hab dich wirklich lieb 
in meinen träumen 

ich find dich wunderschön 
zu schön um zu verstehn 
dass alles mal vergeht 
in meinen träumen 

ich bin wieder hier 
in meinem revier 
war nie wirklich weg 
hab mich nur versteckt 
ich rieche den dreck 
ich atme tief ein 
und dann bin ich mir sicher 
wieder zu hause zu sein 

ich hab dich wirklich lieb 
auch wenn ich dir nie schrieb 
und dich verleumdet hab 
in meinen träumen 

wenn du vergessen kannst 
alles vergessen kannst 
dann schenk mir diesen tanz 
ich will nichts versäumen 

ich bin wieder hier 
in meinem revier 
war nie wirklich weg 
hab mich nur versteckt 
ich rieche den dreck 
ich atme tief ein 
und dann bin ich mir sicher 
wieder zu hause zu sein 

ich bin wieder danoch immer ein star 
noch immer ein held 
für kein geld der welt 
war nie wirklich weg 
hab mich nur versteckt 
und eins ist sicher 
ich geh nie wieder weg 

ich bin wieder hier 
in meinem revier 
war nie wirklich weghab mich nur versteckt 
ich rieche den dreck 
ich atme tief ein 
und dann bin ich mir sicher 
wieder zu hause zu sein

Nena - willst du mit mir gehn

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 

Mein Leben fängt von vorne an 
Mein Leben ist ganz neu 
Und wenn Du dabei sein willst 
Dann bist Du jetzt dabei 
Warum soll ich nicht sagen 
Was ich Dir nicht sagen kann 
Warum soll ich Dich fragen 
Was ich dich nicht fragen kann 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 

Ich geh einen Schritt nach vorne 
Ich geh jetzt nicht zurück 
Und wenn Du nicht mit mir gehn willst 
Dann nehm ich Dich nicht mit 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 

Warum soll ich nicht haben 
Was ich jetzt nicht haben kann 
Warum soll ich das lassen 
Was ich doch nicht lassen kann 
Mit Dir ist alles anders 
Mit mir ist alles neu 
Ich geh mit Dir wohin Du willst 
Es ist noch nicht vorbei 

Ich geh einen Schritt nach vorne 
Ich geh jetzt nicht zurück 
Und wenn Du nicht mit mir gehn willst 
Dann nehm ich dich nicht mit 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst DU 
Willst Du mit mir gehn 

Ich geh einen Schritt nach vorne 
Ich geh jetzt nicht zurück 
Und wenn Du nicht mit mir gehn willst 
Dann nehm ich dich nicht mit 

Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du mit mir gehn 
Willst Du 
Willst Du mit mir gehn

Nena - Wunder geschehn

auch das Schicksal 
und die Angst kommt über Nacht 
ich bin traurig gerade hab' ich noch gelacht 
und an sowas Schönes gedacht 

auch die Sehnsucht 
und das Glück kommt über Nacht 
ich will lieben 
auch wenn man dabei Fehler macht 
ich hab' das nicht ausgedacht 

Wunder gescheh'n 
ich hab's geseh'n 
es gibt sovieles was wir nicht versteh'n 
Wunder gescheh'n 
ich war dabei 
wir dürfen nicht nur an das glauben 
was wir seh'n 

immer weiter 
immer weiter geradeaus 
nicht verzweifeln 
denn da holt dich niemand auf 
kommt selber wieder auf 

was auch passiert 
ich bleibe hier 
ich geh' den ganzen langen weg mit dir 
was auch passiert 
Wunder gescheh'n 
Wunder gescheh'n 
Wunder gescheh'n 
was auch passiert 
Wunder gescheh'n

Nena - Zaubertrick

Heimliche Blicke 
Heimliche Blicke folgen meiner Seele 
Heimliche Blicke treiben mich zum Wahn 
In ihren Bann 

Lockende Worte 
Lockende Worte flüstern meinen Namen 
Lockende Worte weisen mir den Weg 
Wohin es geht 

Komm her, ich kann den Zaubertrick 
Je fais der rêves en plastique 
Komm her, ich kann den Zaubertrick 
Ce sont les rêves en plastique 

So viele Lichter 
Leuchtende Farben sind in den Gesichtern 
Trau dich den Weg zu gehen ce plastique 
C'est fantastique 

Nena - Zusammen

Ich weiß nicht wo du wohnst 
Ich weiß nicht wer du bist 
Ich weiß nicht was du machst 
Und ich weiß nicht wen du küßt 

Aber trotzdem gehören wir zusammen 
Wir gehören zusammen 
Ich fühl wir gehören zusammen 

Wie die Sonne und der Mond 
Wie die Wolken und das Meer 
Wie der Sommer und der Herbst 
Gehören wir zusammen - zusammen 

Wir haben unsere Meinungen 
Wir haben unsern Streit 
Es tut mir manchmal weh 
Doch es tut mir niemals leid 

Denn irgendwie gehören wir zusammen 
Wir gehören zusammen 
Ich weiß wir gehören zusammen

   

SoleilTillVanLoosen

 

Den Namen Soleil wird man sich merken müssen, denn die Musik-Newcomerin hat in diesem Jahr viel vor. Den Startschuss gibt die aus Polen stammende Sängerin und Songwriterin mit ihrer Video-Auskopplung zum Song „I Guess I Know Ya“. Mit dem Titel des aktuellen Videos macht die Musikerin zum ersten Mal auf sich und ihre brillante Soulstimme aufmerksam. Soleils Musik besticht durch Sinnlichkeit, einfühlsame Lyrics sowie eine exquisite Mischung aus samplelastigen Produktionen und ausdrucksstarken Vibes. Kurz zusammengefasst: Soleil ist bereit die Welt zu erobern.

 

 

Weiterlesen ...

Kuscheliger Liebesbeweis

GreenlivepinkBearSeit über sechs Jahren vertreibt GreenlifeValue die Beddy Bears, mikrowellenfähige Kuscheltiere, die dank ihrer natürlichen Hirse-Füllung die Wärme gleichmäßig speichern und gegen Nackenverspannungen, Bauchschmerzen oder kalte Füße einsetzbar sind. Ein nettes Präsent – auch zum Valentinstag.
Am 14. Februar ist Valentinstag. Da stellen sich viele die Frage, was sie ihrer Liebsten schenken könnten. Etwas Nützliches ist zu unromantisch und Blumen oder Schmuck könnten den Partner auf Dauer langweilen. Warum nicht den Bogen zwischen Schönem und Sinnvollen schlagen und ein Wärmestofftier vonGreenlife Value verschenken? Die Beddy Bears schauen süß aus, haben ein kuschlig weiches Fell und verströmen einen wohltuenden Lavendel- oder Kräuterduft. Und das Beste: Wenn man sie für nur 90 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt, können sie wirkungsvoll gegen Bauchschmerzen, kalte Füße und Nackenverspannungen eingesetzt werden.

Weiterlesen ...

DieSoehneHeussenstamm

 

 

Die Söhne Heusenstamm

Alles begann 2012 bei der Heusenstämmer Fastnacht des Karneval Klub Disharmonie.
Nico und Timo, beides Söhne zweier Urgesteine der Heusenstämmer Fastnacht,
fanden sich zusammen, um mit moderner, peppiger und humorvoller Musik die 5. Jahreszeit aufzumischen.

Aus diesen Wurzeln leitet sich auch der Name „Die Söhne Heusenstamm“ ab.
Nach ersten Proben und dem ersten Auftritt der zwei Jungs mit Gitarre bei
der Sitzung des KKD war man von den Rückmeldungen durchaus positiv überrascht.
Mit gestärktem Rücken entwickelte man den Ehrgeiz, sich fortan immer weiter zu verbessern.

 

Weiterlesen ...

KidCudi

 

 

Kid Cudi
„Passion, Pain & Demon Slayin’“ (Album)
„Surfin’“ ft. Pharrell Williams 
Seit Jahren schon als Erneuerer der Hip-Hop-Welt gehandelt, wurde Kid Cudi erst vor wenigen Wochen von Kanye West als „der einflussreichste Künstler der letzten 10 Jahre“ gefeiert: Jetzt ist der 32-Jährige aus Cleveland zurück mit seinem neuen Album „Passion, Pain & Demon Slayin’“, das am 16. Dezember 2016 erscheint. Vorbestellungen des Longplayers, mit dem Cudi nach seinen Rock-Exkursen ganz klar zu seinen Hip-Hop-Wurzeln zurückkehrt, sind bereits möglich. Mit dem gedrosselten Banger „Baptized In Fire“ feat. Travi$ Scott hat Cudi zudem schon jetzt einen weiteren Vorabtrack veröffentlicht.

 

 

Weiterlesen ...

Weihnachtliche Grüße aus Amerika

WeihnachtenMarlies1
......und hier haben wir weihnachtliche Grüße aus Amerika
Aus den Bildern heraus erstrahlt ein Glanz in den man sich verlieren kann.
Liebevoll bis ins Detail .......einfach wundervoll
Der geschmückte Toreingang lädt dazu ein in dieses Haus zu gehen um noch mehr Wundervolles zu entdecken.
Ich bin mir ganz sicher, das der Santa Claus hier den Weg findet, ohne sich durch den engen Kamin zu zwängen.

Weiterlesen ...
   
© oldie-radio.de